Willkommen auf meiner Website. Hier werde ich euch ab sofort auf dem laufenden halten und euch über Wettkämpfe und Trainingslager berichten.

Die Saison 2018 ist für mich schon wieder vorbei.
Am Ende stehen zwei neue Bestleistungen über 800 m und 1500 m und die Erfüllung meines Traums, die Teilnahme bei @berlin.2018 ?
Dort konnte ich allerdings nicht mein bestes Gesicht zeigen, auch wenn das auf dem Bild noch recht ordentlich aussieht ??
Ein großes Danke geht an meine Sponsoren, @neprosport, @independent_workout und AP&S.
Danke auch an @puma und die @sporthilfe.
Der größte Dank geht jedoch an meinen Verein die @lgr_karlsruhe und meinen Trainer @gunner0709.

Die letzten harten Einheiten in Kienbaum sind geschafft und morgen geht es dann mit dem Shuttle nach Berlin. Donnerstag ab 11:30 Uhr heißt es dann die Form bei den Vorläufen auf die Bahn zu bringen um einen Platz im Halbfinale zu erkämpfen.
Anschauen könnt ihr euch das ganze auf Eurosport oder im Sportschau-Livestream: https://ecs.sportschau.de/ecs2018/
Die Vorfreude steigt !!

Deutscher Vizemeister !!!!
In einem taktisch nicht perfekt gelaufenen Rennen musste ich mich heute nur Bene Huber geschlagen geben. Mit der Silbermedaille bin ich trotzdem sehr zufrieden und die Form scheint zu passen für die Berlin 2018 - Leichtathletik Europameisterschaften
Morgen und die nächsten Tage ist leider erstmal noch lernen angesagt. Am Freitag ist dann die Klausur und ab der 3x1000 m Staffel die ich mit meinen Kollegen von der LG Region Karlsruhe in Rostock laufen werde, geht der Blick dann nach Berlin.

Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa !!!
Ich wurde heute offiziell für die Berlin 2018 - Leichtathletik Europameisterschaften nominiert.
Jetzt heißt es im Training weiter Gas geben um in 4 Wochen in Topform zu sein.
Nächster Zwischenschritt auf dem Weg nach Berlin sind die Deutsche Meisterschaften 2018 Nürnberg !

Die Bilanz nach meiner Normerfüllung in Regensburg: 3 Läufe, 3 Siege. Ganz zufrieden bin ich mit meinen Rennen allerdings nicht. Während ich in Pfungstadt gerne eine schnelle Zeit gelaufen wäre, allerdings dort in den B-Laif gesteckt wurde (den ich in 1:47,6 min gewinnen konnte), war der Körper bei dem toll organisierten CITIUS-Meeting in Bern leider nicht bereit um eine PB zu laufen. Ich nahm das Rennen trotzdem gerne als taktischen Lauf mit und konnte mich am Ende sogar noch knapp durchsetzen. Wer will kann sich das Rennen gerne nochmal in der Galerie anschauen .
Heute war dann der vorerst letzte Lauf in Mannheim, der aufgrund eines Sturzes allerdings wieder nicht auf eine schnelle Zeit gepaced werden konnte. Jetzt wird allerdings erstmal rausgenommen und trainiert, damit ich bei den Deutsche Meisterschaften 2018 Nürnberg topfit am Start stehen kann.

EM-Norm !!!
Mit einer neuen PB von 1:46,11 min konnte ich gestern bei der Sparkassengala in Regensburg die EM-Norm knacken. Ich hätte niemals so früh in der Saison mit so einer krassen Zeit gerechnet ?
Vielen Dank an den kurzfristig eingesprungenen Tempomacher Lorenz Herrmann ,ohne den ich das niemals geschafft hätte.
Jetzt heißt es im Training weiter Gas geben, um die Zeit noch zu verbessern um dann in den nächsten Wochen endgültig das Ticket nach Berlin 2018 - Leichtathletik Europameisterschaften buchen zu können.

Nach einem zweiten Platz in Pliezhausen über die 1000 m in einem taktischen Renen, ging es in Karlsruhe über die 1500 m an den Start.
3:41,70 min

Diese neue PB konnte ich dann beim Heimmeting, der Langen Laufnacht  aufstellen !
In einem von Anfang an flotten Rennen konnte ich bis zum Schluss die von mir angepeilte Pace halten und bin über die Zeit mehr als glücklich.
Diese Woche steht dann in Weinheim der erste 800er der Saison an.

Danke an TOGU für einen neuen Helfer nach harten Tempoläufen. Morgen steht dann, mit hoffentlich wieder fitten Waden, die letzte Leistungsdiaknostik in dieser Saison an. Die Vorfreude auf die ersten Wettkämpfe steigt so langsam.

Ich habe mittlerweile auch ein Sportlerprofil bei larasch.de. Dort wird wirklich tolle Arbeit geleistet um den Laufsport etwas mehr in die Öffentlichkeit zu bekommen. Wer will kann gerne mal reinschauen:
https://www.larasch.de/christoph-kessler

Seit nun 3 Wochen bin ich zusammen mit Pascal Kleyer und einer großen DLV-Gruppe im Höhentrainingslager in Flagstaff. Wir haben hier perfekte Bedingungen um uns auf die Heim-EM-Saison vorzubereiten. Bislang ist das Training sehr gut verlaufen und mit dem letzten Intensitätsbock der morgen beginnt kann das Trainingslager auch abgeschlossen werden. Leider kann ich dieses Jahr allerdings nicht am Ostertrainingslager in Cervia teilnehmen, bei dem neben meinem Verein der LG Region Karlsruhe, viele weitere Läufer aus Baden Württemberg vertreten sind. Viel Spaß euch !
Wenn ich wieder in Deutschland bin stehen für mich erstmal noch 2 Klausuren an, bevor es dann mit der intensiven Vorbereitung auf die ersten Wettkämpfe losgehen kann.

Nachdem ich die Deutschen Hallenmeisterschaften in Dortumnd wegen einer Kehlkopfentzünung leider ausfallen lassen musste, war ich sehr froh die Hallensaison heute mit der 3x1000 m Staffel beenden zu können. In gleicher Besetzung wie letztes Jahr konnten wir uns dieses Jahr die Bronzemedaille sichern. Das Rennen ist jetzt schon auf leichtathletik.de online, für alle die den Livestream nicht anschauen konnten:

https://www.leichtathletik.de/tv/video-detail/video-detail/detail/18101-sebastian-keiner-fuehrt-erfurter-staffel-zum-sieg/

Es war auch dieses Jahr wieder ein tolles Erlebnis beim Indoor Meeting Karlsruhe laufen zu dürfen. In einem engen Rennen konnte ich am Ende in neuer persönlicher Bestzeit von 1:47,80 min den fünften Rang holen. Wer das Rennen gestern nicht sehen konnte kann das gerne noch bei Sport 1 nachholen: https://tv.sport1.de/player/player.php?id=s86463065
Gestärkt durch die tolle Atmosphäre gestern werde ich nun in den nächsten zwei Wochen nochmal hart arbeiten, bevor dann mit den Deutschen Meisterschaften in Dortmund und den Jugendmeisterschaften in Halle, bei denen wir wieder mit der Staffel starten werden, die Hallensaison beendet wird.

Einstieg in die Hallensaison !
Nach einem gut verlaufenden Trainingslager in Monte Gordo, standen am vergangenen Wochenende dann die ersten beiden Hallenrennen an.
Bei den Baden-Württemmbergischen Meisterschaften in Mannheim konnte ich mir über 1500 m und 800 m die Meistertitel abholen und dabei noch meinen Trainingspartner Holger Körner zur Norm für die deutschen Hallenmeisterschaften in Dortmund ziehen.

2 Bilder die meine diesjährige Saison sehr gut beschreiben. Im Vereinstrikot lief die Saison viel besser als erwartet. Nachdem ich Jahr für Jahr an Normen für internationale Meisterschaften vorbei gelaufen, oder diese zu spät gelaufen bin, war die Qualifikation für die Hallen-EM in Belgrad dieses Jahr eine groß Befreiung. Dass danach noch 3 weitere Folgen sollten hätte ich davor nicht für möglich gehalten. Dazu kam eine neue PB von 1:46,71 min und noch zwei Deutsche Meistertitel in der U23 und viele starke Rennen.
Leider konnte ich mein Leistungsvermögen im DLV-Trikot nicht abrufen oder hatte Pech bei taktisch geprägten Läufen. Gerne hätte ich auch gerne international mehr von mir gezeigt, was aber dieses Jahr einfach nicht funktioniert hat. Ich hoffe dass ich das die nächsten Jahre nachholen kann. Trotzdem war es eine tolle Saison und die Motivation auf 2018 mit dem Höhepunkt der Heim-EM in Berlin ist riesig.
Ein großer Dank am Ende der jetzigen Saison geht vor allem an meine Familie, meinen Trainer, meine Sponsoren und vor allem an meine Trainingsgruppe.

Leider lief die U23-EM überhaupt nicht wie geplant. In einem sehr schweren Vorlauf machte ich zwar taktisch ein gutes Rennen, allerdings reichte der am Ende bittere fünfte Platz nicht für den Finaleinzug. Also ging es mit einem 9.Platz und vielen Erfahrungen von Polen nach Hause. Nun gilt die Konzentration der 3x1000 m Staffel in Ulm und natürlich der Universiade.

 

Teameuropameister !!!!
Mit einem am Ende doch deutlichen Vorsprung konnten wir uns in Lille diesen Titel sichern.
Mit meinem eigenen Rennen kann ich jedoch nicht zufrieden sein. In einem großen Feld gab es für mich von Anfang an nur aufs Dach. Am Ende blieb mir nur der zehnte Patz...

 

Ein überragendes Wochenende liegt mittlerweile hinter mir! ich konnte gestern mit 2 Goldmedaillen im Gepäck von den deutschen Meisterschaften aus Leverkusen nach Hause fahren. Zuerst konnte ich meinen Titel aus dem letzten Jahr über die 800 m erfolgreich verteidigen. Zusammen mit Timo Koch, Marvin Hock und Pascal Kleyer liefen wir noch die 4x400 m Staffel. Das dabei am Ende ein Meistertitel raussprang konnte keiner erwarten, umso größer war jedoch auch die Freude im Ziel!

Die Videos zu den Läufen gibt es in der Galerie.

 

Bestleistung! U23-EM Norm! Universiade Norm!
Gestern konnte ich in Weinheim mit 1:46,80 eine neue Bestleistung aufstellen und damit das Rennen gewinnen. Ich freue mich riesig dass ich damit beide Normen abhaken konnte.
Am Donnerstag konnte ich mir außerdem noch den Titel über die 800 m bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften sichern.

Nachdem der Saisoneinstieg mit einer neuen PB über die 1500 m optimal gelungen ist, steigt die Vorfeude auf meinen ersten 800er in dieser Saison im heimischen Karslruhe von Tag zu Tag.

Wer Zeit hat sollte auf jeden Fall vorbei kommen, dass wird ein Hammer Meeting !

Nach zwei tollen Trainingslagern, in denen ich mich optimal auf die Sommersaison vorbereiten konnte, freue ich mich nun auf die ersten anstehenden Wettkämpfe. In den 3 Wochen Höhentrainingslager in Flagstaff wurde verstärkt an der Grundlagenausdauer gearbeitet. In der zurückliegenden Woche arbeitete ich nun mit meiner Karlsruher Trainingsgruppe am Feinschliff für die Saison.

Hallen EM in Serbien !

Knappes Ding! Schlussendlich fehlten 8/100 Sekunden zum direkten Einzug ins Halbfinale und da ich den langsamsten Vorlauf erwischt habe hat es auch leider über die Zeit nicht fürs Weiterkommen gereicht.
Trotzdem kann ich sehr zufrieden sein! Belgrad war ein super Erlebnis!

Deutscher Vizemeister über 800m unterm Hallendach!
Nach einem packenden Rennen hat am Ende nur eine Winzigkeit von 0,03 Sekunden zum Sieg gefehlt! Trotzdem ein super Resultat mit dem ich sehr zufrieden bin.

Hallen EM Norm !!!

Nachdem ich In Düsseldorf noch knapp an der Norm vorbei gelaufen bin freue ich mich umso mehr, dass es jetzt in Karlsruhe geklappt hat und ich mit meiner Zeit von 1:47,81 die Norm unterbieten konnte.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Homepage von Kessler Christoph